Berufsbildungswerk Stuttgart - Ausbildung

Metallspäne auf einer technischen Zeichnung.

Duale Ausbildung

Derzeit stehen mehr als 28 verschiedene Berufe in sechs verschiedenen Berufsfeldern zur Auswahl. Die Ausbildungsdauer liegt zwischen einem Jahr und dreieinhalb Jahren. Ausgebildet wird im dualen System, also in Zusammenarbeit mit der Sonderberufsschule der Nikolauspflege oder einer öffentlichen Berufsschule.

Die praktische Ausbildung erfolgt in kleinen Gruppen durch pädagogisch geschulte Ausbilder und richtet sich nach dem individuellen Leistungsvermögen der jungen Menschen. Moderne Ausbildungsräume und Unterrichtsräume sowie eine Vielzahl von Hilfsmitteln stehen zur Verfügung. Die Ausbildung zeichnet sich durch hohe Realitäts- und Praxisnähe aus. Dazu pflegen wir umfangreiche Kooperationen mit namhaften Betrieben im Großraum Stuttgart und darüber hinaus.                     

Unterschiedliche Wohnformen in Außenwohngruppen und im Internat sind möglich. Interessante Freizeit- und Sportmöglichkeiten auch in Vereinen in Stuttgart ergänzen das gemeinsame Leben und Lernen.

Beim Besuch einer öffentlichen Berufsschule gibt es Unterstützung durch die Sonderpädagogische Beratungsstelle. So können die Betreffenden auch hier auf die besondere Kompetenz der Nikolauspflege zurückgreifen.


In folgenden Berufsfeldern bieten wir Ausbildungen an:

  • Elektrotechnik
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Gartenbau
  • Gewerblich-technischer Bereich
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Handwerk
  • Weitere Berufsfelder auf Anfrage

 

Ausführliche Beschreibungen der Ausbildungsgänge finden Sie im Menü Ausbildungsberufe.


Die Vorteile einer Ausbildung am BBW mit Sonderberufsschule

  • Projektorientiertes Arbeiten
  • Interdisziplinäre Teams mit sonderpädagogischer Qualifikation
  • Vorbildliche Arbeitsplatzausstattung in Ausbildung und Berufsschule
  • Ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze
  • Kleine Ausbildungsgruppen und Schulklassen
  • Übergreifende Zusammenarbeit von Schule, Ausbildung und Wohnbereich
  • Erweiterte Stundentafel mit Zusatzförderung
  • Anerkannte Ausbildungs- und Berufsschulabschlüsse
  • Intensive Begleitung beim Besuch einer allgemeinen Berufsschule
  • Bearbeitung von Echtaufträgen in allen Ausbildungsgängen
  • Praktika in Betrieben während der Ausbildung und Schule
  • Unterstützung bei der Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Der schulische Teil der Ausbildung an der Sonderberufsschule

Auszubildende, die beim Berufsbildungswerk der Nikolauspflege einen Beruf erlernen, besuchen in der Regel auch die zugehörige Sonderberufsschule der Tilly-Lahnstein-Schule. Hier werden fachtheoretische Kenntnisse vermittelt und auch das Allgemeinwissen vertieft und ausgebaut.

Die Schüler erhalten zusätzliche Angebote, die über den vorgeschriebenen Lehrplan hinausgehen. Insbesondere in den Fächern Daten- und Textverarbeitung ist die Stundenanzahl höher als an anderen Berufsschulen. Im Bereich Wirtschaft und Verwalten wird das Fach Deutsch mit doppelter Stundenzahl unterrichtet, um die mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit zu verbessern.

In Arbeitsgemeinschaften führt eine Sonderpädagogin in den Umgang mit der Braille-Zeile ein, um unterschiedliche Lernvoraussetzungen zu berücksichtigen und individuell zu fördern. Die Teilnahme an „Wirtschaftsenglisch“, durch die IHK zertifiziert, ist fester Bestandteil der schulischen und beruflichen Höherqualifizierung.

Der Unterricht richtet sich nach den vom Kultusministerium Baden-Württemberg für verbindlich erklärten Bildungs- und Lehrplänen. Die Prüfungsaufgaben werden landeseinheitlich gestellt.